Mithilfe einer Eigenbeleg Vorlage Steuern einsparen

Eigenbeleg Vorlage

Laden Sie unsere Eigenbeleg Vorlage & erstellen Sie selber einen Ausgabennachweis. Das Ersatzbeleg Muster steht als Word-Datei zur Verfügung & kann nach dem Downloaden sofort ausgefüllt werden. Unser Vordruck kann entweder an Ihrem Rechner oder händisch ausgefüllt werden.

Haben Sie die Originalquittung verloren oder selbige niemals bekommen? Keine Sorge! Machen Sie Ihre Rechnungsführung dank unserer kostenfreien Vorlage erneut vollständig.

Im Folgenden sehen Sie wie es geht.

Eigenbeleg Vorlage korrekt ausfüllen

Im Steuerbereich gilt der Lehrsatz „Keine Verbuchung ohne Beleg“. Der Eigenbeleg kann nur dann erstellt werden, falls eine Rechnung in keinster Weise mehr existent oder nicht nutzbar ist. Die Sache sollte sich hierbei stets um eine betriebliche Aufwendung handeln, damit die Ausgabe von den Finanzämtern auch akzeptiert wird.

Wichtig bei einem selbst ausgestellten Beleg ist die Dokumentation sämtlicher relevanten Informationen über die Betriebsausgabe, so wie diese in der Regel auch auf dem originalen Ausgabennachweis zu finden wären. Ihr Ersatzbeleg sollte infolgedessen plausibel und von der Ausgabenhöhe her glaubhaft sein. Auf dem eigenen Beleg sind deshalb ohne Ausnahme der vollständige Name sowie die Postadresse des Empfängers, die Art von Aufwendung, der Gesamtbetrag, der präzise Grund für das Ausstellen des Eigenbelegs, das Datum und die Signatur des Zahlungsempfängers anzugeben.

Hierbei muss ein Eigenbeleg immer eine Ausnahme bleiben. Zu viele & zu oft ausgestellte Eigenbelege wirken bei einer Steuerprüfung gegebenenfalls nicht glaubwürdig.

Der Eigenbeleg als Ersatzbeleg

Existiert für eine betriebliche Ausgabe kein Beleg und ist eine anschließende Beschaffung der Notbelege oder einer Durchschrift ihrer Rechnung nicht ausführbar oder zu schwierig, so kann der Unternehmensinhaber oder der Mitarbeiter einen Ersatzbeleg erstellen. Auf jenem platziert dieser die wichtigsten Daten zum Geschäftlichen Vorfall.

Der Ersatzbeleg dient in der Finanzbuchhaltung als Grundlage für die Korrekte Verbuchung des Geschäftsvorfalls. Kostenfreie Muster oder Vorlagen helfen beim Ausstellen Ihrer Ersatzbelege. Die Ausgaben müssen selbstverständlich geschäftlich veranlasst sein, um als Geschäftsausgaben zu gelten. Gezahlte Mehrwertsteuer darf der Unternehmer nicht als Vorsteuer abziehen, für den Fall, dass er den geschäftlichen Vorgang lediglich mittels Eigenbeleg nachweist. Dessen ungeachtet zählt demzufolge auch der gesamte Bruttobetrag als geschäftliche Ausgabe.

Neben den Fällen, in denen ihr Ersatzbeleg den Originalnachweis ersetzen soll, gibt es in einem Unternehmen auch Geschäftsvorfälle, bei denen es zur Erstellung von eigenen Belegen gar keine Alternative gibt, etwa bei privaten Entnahmen oder -Einzahlungen von Kapital oder auch Sachgegenständen. Kostenlose Vorlagen und Muster helfen beim Anfertigen von Eigenbelegen. Zudem bieten wir ein Tool für diesen Vorgang an, das ebenso umsonst bereit steht.

Maximale Ausgabenhöhe von Eigenbelegen berücksichtigen

Ersatzbelege für geringe Ausgaben bis zu einer Höhe von 150 Euro brutto sind generell unproblematisch, heißt es laut BVBC.

Das gelte besonders für Zahlungsvorgänge, die über ein Konto geführt wurden. Schließlich existiere hierbei ein Kontoauszug als Nebenbeleg. Schwieriger sind Barzahlungen. Eigene Belege für Bargeldzahlungen sollte der Steuerzahler um zusätzliche Belege ergänzen, sofern dieser diese weiteren Nachweise besitzt.

Fehlt beispielsweise eine Versand-Quittung, kann eine Abschrift des Briefes ihre Ausgaben beweisen. Manche Kleinausgaben lassen sich eh lediglich mittels Eigenbeleg nachweisen. Trinkgelder anlässlich einer Bewirtung wird ein Firmeninhaber nicht quittiert bekommen. Hierfür brauchen Sie einen Bewirtungsbeleg.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *